Gerade in den letzten Jahren ist die Shisha gerade auch in Zentral- und Westeuropa immer beliebter geworden. Das hat natürlich durchaus seine Gründe. Einer der wichtigsten Umstände für ihre Beliebtheit ist jedoch wahrscheinlich die Tatsache, dass das Rauchen einer Shisha nahezu immer mit einer wohltuenden Entspannung einhergeht. Denn die meisten Menschen nehmen sich die nötige Zeit, um beim Rauchen der Shisha zu entspannen und sich zu erholen. Somit eignet sich die Shisha perfekt, um dem Stress des Alltags zu entkommen und Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen. Die Preise für eine hochweritige Shisha liegen bei rund 100€ auswärts. Wer kräftig sparen möchte kann allerdings auch auf eine gebrauchte Shisha zurückgreifen.

Eine gebrauchte Shisha Pfeife für 50-80% günstiger

Denn nicht zuletzt in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft kämpfen die meisten Menschen mit beruflichem und privatem Stress und nicht selten werden die Entspannungsphasen, die den einzelnen Menschen zuteilwerden, immer kürzer. Gerade aus diesem Grund suchen inzwischen auch immer mehr Menschen nach Möglichkeiten, mit denen sie entspannen und ihre körperlichen Batterien neu aufladen können. Gerade eine Shisha hilft in diesem Zusammenhang oftmals wahre Wunder. Das haben inzwischen natürlich auch sehr viele Bar- und Restaurantbetreiber kapiert. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird die Shisha inzwischen auch in vielen Etablissements angeboten, die auch keinen orientalischen Hintergrund besitzen.

Shisha für Anfänger: So geht es

Selbst wer den Shisha-Cafés in den Städten skeptisch gegenüber steht und sich abends nicht mit Freunden zur gemütlichen Runde trifft, fühlt sich durchaus von der Shisha angezogen: In den farbenfrohen Bazaren türkischer und ägyptischer Urlaubsorte ist die Wasserpfeife schließlich ebenso leicht und günstig zu haben, wie beispielsweise in den Duty Free Shops der Golfstaaten wie Dubai und Doha. Wer die Shisha nur als spontanes Urlaubssouvenir gekauft hat, steht natürlich zuhause erst Mal ohne alle notwendigen Zubehör da.

Die Bestandteile der Shisha:

Die eigentliche Wasserpfeife besteht aus mehreren Unterteilen, die zum Reinigen auseinander genommen werden müssen. Geht dies nicht, handelt es sich nicht um eine echte Wasserpfeife, die zum Rauchen gedacht ist, sondern nur um ein hübsches Souvenir für die heimische Vitrine. Die Bestandteile sind von unten nach oben: Ein Glasbehälter, der mit Wasser gefüllt werden kann und meistens hübsch verziert ist. Darauf steckt die Rauchsäule, die bei einer kleinen Wasserpfeife nur einen Anschluss für den Schlauch hat und bei größeren Wasserpfeifen mehrere. Die Rauchsäule ist innen mit Chrom oder Messing beschichtet und sollte idealerweise über ein Druckventil verfügen. Auf der Rauchsäule steckt der sogenannte Kopf aus Keramik. Dieser hat eine kleine Vertiefung, auf die der Tabak gelegt wird.

Was noch benötigt wird:

Zunächst natürlich der Shisha-Tabak selbst, den es in etlichen Geschmacksrichtungen wie Apfel, Kirsche, Melone oder Minze gibt. Dazu kommt die Kohle, mit der der Tabak erhitzt wird. Zwischen Tabak und Kohle kommt etwas Alufolie, die durchlöchert wird. Dann muss nur noch Wasser in die Bowl gefüllt werden und schon kann es losgehen.