Das Kühlhaus von Frigo ’s-Heerenberg ist wieder ein wenig ökonomischer und damit auch nachhaltiger geworden. Anfang 2017 wurde in Fortsetzung zum ersten, auch der zweite Verdampfungskondensator durch ein ruhigeres und sparsameres Exemplar der führenden Marke EVAPCO ausgetauscht. “Auf dem Gebiet der Kühltechnik ist Frigo jetzt wieder auf den neuesten Stand”, sagt Pim Nettinga von Koudeservice Nederland, der mit seinem Team die Arbeiten ausführte. 

Geschlossener Kreislauf

Die zwei Verdampfungskondensatoren spielen eine essentielle Rolle bei der fortschrittlichen Kühlinstallation, die dafür sorgt das die Temperatur im Tiefkühllager das ganze Jahr über die gewünschte Temperatur hat. “Dabei wird innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs Ammoniak verwendet, welches aus energetischer Sicht als Kühlmittel die besten Eigenschaften hat”, laut Nettinga. Die Kondensatoren wandeln das Ammoniakgas, welches während des Kühlens freigesetzt wird, in Flüssigkeit um wodurch es nochmal verwendet werden kann. Nettinga: “Dank der Verwendung von geräuscharmen Ventilatoren mit einem speziell geformten Profil, sind die Kondensatoren viel ruhiger. Sie erfüllen die strengsten Auflagen gegen Lärmbelästigung. Obendrein verbrauchen sie viel weniger Energie.” Nettinga schätzt das allein die Ventilatoren bereits 30 Prozent weniger Energie verbrauchen: 22 kWh zu 35 kWh der alten Konstruktion. Der Experte schätzt das der Gesamtenergieverbrauch von Frigo ’s-Heerenberg hierdurch um fünf Prozent sinkt. “Auf die Art investieren wir weiterhin in eine nachhaltige Betriebsführung”, so Geschäftsführer Henk van Veen von Frigo ’s-Heerenberg, des Unternehmens welches seit April 2016 MVO- zertifiziert ist. Dies bedeutet das der Betrieb auf dem Gebiet des gesellschaftlich verantwortlichen Unternehmens vorausgeht in der Welt der Tiefkühllagerung. Van Veen: “Mit den neuen Kondensatoren verstärken wir die Position: die Reduzierung des Energieverbrauchs ist schlüssig mit dem MVO Kernthema `Umwelt, Grundstoffe, Energie und Emissionen`. Und die Tatsache das die Ventilatoren ruhiger sind zeigt das wir Rücksicht auf unsere Umgebung nehmen.”

Logistischer Dienstleister

Frigo ’s-Heerenberg hat ein Kühlhaus mit 37000 Paletten Stellplätzen. Der Betrieb ist Teil der Frigo- Gruppe, die abgesehen von ’s-Heerenberg noch einen weiteren Standort im Westen des Landes hat: Frigo Nieuw-Vennep. Dank Frigo Group Logistics, einer auf Tiefkühltransport spezialisierten Spedition, kann die Frigo- Gruppe sich als `logistischer Dienstleister für Tiefkühl` manifestieren. 

http://www.frigogroup.com/de