Bei Schmerzen an auch den unterschiedlichsten Körperstellen oder bei den unterschiedlichsten Beschwerden, nimmt man oft Schmerzmittel ein. Gerade bei Kopfschmerzen greifen die allermeisten sofort zu Schmerzmitteln, die Schmerzmitteln für den Kopf, sind sogar rezeptfrei in der Apotheke zu erhalten und wirken auch meisten sehr schnell.

Es ist aber über einen längeren Zeitraum nicht ungefährlich Schmerzmittel jeglicher Art einzunehmen, auch wenn diese rezeptfrei in der Apotheke erworben werden können.

Leidet man häufig an Schmerzen, so sollte man sich auch von einem Arzt untersuchen und ggf. behandeln lassen.

Diese Medikamente haben sich in der Vergangenheit bei der Schmerztherapie bewährt.

 

Welche Schmerzmittel gibt es?

Man unterscheidet bei Schmerzmitteln zwischen “opioiden” und “nicht opioiden” Schmerzmitteln. Diese beiden Arten von Schmerzmitteln unterscheiden sich in ihrem Wirkungsansatz.

 

Opioide Schmerzmittel

Die Schmerzmittel in der Kategorie “Opioide Schmerzmittel” setzen direkt an den Opioidrezeptoren an. Die meisten Opioidrezeptoren befinden sich vor allem im zentralen Nervensystem, also im Gehirn und Rückenmark. Die Opioide blockieren gezielt die Schaltstellen der Nervenzellen und verhindern so, dass der Schmerz weitergeleitet werden kann. Opioide können nur von einem Arzt verschrieben werden und sind nicht frei verkäuflich.

 

Nicht- Opioide Schmerzmittel

Die Nicht-Opioide Schmerzmittel haben keinen Effekt am Opioidrezeptor. Diese Schmerzmittel werden in der Regel bei leichten Schmerzen eingesetzt und sind auch größtenteils frei verkäuflich.

Sie wirken nicht im zentralen Nervensystem. Sie reduzieren die Schmerzempfindlichkeit direkt im Gewebe oder hemmen die Bildung von entzündungsfördernden Gewebshormonen, den so genannten Prostaglandinen. Werden diese Botenstoffe im Körper nicht mehr gebildet, können sie an den Schadenfühlern der Nerven die Empfindung eines Schmerzes nicht mehr auslösen. Es gibt seit neuestem ein Präparat, welches eine Mischung aus Tramadol und Paracetamol ist ( Tramadol + Paracetamol). Eine aushührliche Beschreibung gibt es hier: https://www.expressdoktor.com/tramadol-paracetamol/